Seminar mit Freddy Höfling (Of Sinders Stream Valley)

Seminar mit Freddy Höfling (Of Sinders Stream Valley)

Freddy Höfling kannten wir schon von einem Seminar 2014 in Erfurt, so haben ich nicht lange überlegt als Nadine mich fragte ob ich Lust auf ein Seminar mit ihm in der Nähe von Suhl hätte. Es hätte fast nicht besser sein können, das Wetter sehr „Retrievertypisch“ regen den ganzen Tag, dazu noch die viele Wasserarbeit die die Hunde zu leisten hatten. Sowohl die Teilnehmer als auch die Hunde waren am Ende des Tages sichtlich ko. Dazu kommt sicher auch das Freddy immer eine ganz „spezielle“ Vorstellung von Distanzen hat. Bei ihm fängt das Verständnis von „Weite“ gefühlt erst bei 200m an 😀 Taimi (Fiin Hattivatti) machte sich sehr gut. Den ganzen Tag über konnten wir unsere Grenzen gut austesten und ein bisschen an der Schraube des aktuell möglichen drehen. Was Taimi definitiv immer noch schwer fällt ist das direkte annehmen von Wasserkanten. Auf mein Kommando hin ist sie zwar gehorsam und geht ohne Probleme, mit einem eleganten „Hüpfer“, ins kühle Nass aber ganz ohne Hilfe klappt es immer noch nicht. Jedoch haben wir riesen Fortschritte bei Unsicherheiten von (Wasser-) Mark / Blind Kombinationen machen können. Noch vor ein paar Wochen hat so etwas gerne zum gänzlichen blockieren geführt. Dieses Wochenende war von Unsicherheit nur sehr wenig zu spüren. Insgesamt bin ich mir unserer Entwicklung in den letzen Monaten sehr zufrieden, ich finde wir bewegen uns auf einem guten Weg. Mal schauen was wir auf den nächsten F-Workingtests davon auch abrufen können 😀